Crossinnovation

Connect & Develop statt F&E. Rückblick auf den Crossinnovation Convention

Digitale Transformation, Gesellschaftlicher Wandel, Gesundheit, Nachhaltigkeit, Globalisierung: Dies sind nur einige Trends, die Märkte, Produkte und Dienstleistungen verändern. Hannoverimpuls, die Wirtschaftsförderung der Region Hannover, hat gemeinsam mit FÖHR Agentur für Innovationskulturen den Grossinnovation Convention (25.11.15) geplant und umgesetzt. Unser Versprechen: lebendiger Input, Vernetzung und Produktentwicklung mit Gamifikationansatz und eine gute Location. Es kamen fast 100 Unternehmen, die mit einem dicken neuen Input und interessanten Kontakten am Abend nach Hause gegangen sind.

Was heißt Grossinnovation?

Man nehme ein Produkt, zum Beispiel die Zahnbürste, und überlege kreativ mit anderen Menschen und anderen Unternehmen, wie ich einen Mehrwert für den Nutzer in eine Zahnbürste bekomme. Welche Dienstleistung könnte ich zum Produkt anbieten und welche Trends könnte ich dafür auch nutzen?

Die Idee: Die Zahnbürste mit Sensoren ausstatten, digitalisieren, eine SpielApp entwickeln und schon hat man ein Produkt für Kinder entwickelt, die ab jetzt gerne die Zähne putzen. Vorgemacht hat dies in diesem Jahr ein Startup aus Frankreich „Kolibri“ http://www.kolibree.com

IMG_1735

Oder ein anderes einfaches Beispiel: Bahlsen hat mit McDonald „gecrosst“ und so ist der Keks in das McDonald Eis gekommen. Mcflurry: Ein Erfolg für beide Unternehmen.

In unserem Cross Innovation Match haben vier Unternehmen an einem Spieltisch zusammengearbeitet. Nach der Produktvorstellung und dem Kennenlernen wurden in 8 Minuten das Produkt vom Unternehmen A mit dem vom Unternehmen B gematcht. Die Frage, wie kann ich die beiden Produkte zusammenbringen und weiter entwickeln hat in kurzer Zeit an den Tischen zu erstaunlichen Ergebnissen geführt. Dies wurde dann auch für die anderen Unternehmen am Tisch durchgeführt. Ein paar  Ideen wurden gleich von FÖHR visualisiert und von der Gruppe im Plenum präsentiert. Eine Auswahl:

IMG_0036

IMG_0033

Im Lean Coffee wurden agil für die Teilnehmenden interessante Themen diskutiert. Sechs Beispiele aus Niedersachsen von Unternehmen gaben im Forum viele praktische Tipps. Die mitreißenden Vorträge von Roman Vullings und von Andreas Steinle rundeten den Tag ab.

FÖHR hat neben der konzeptionellen Planung moderiert und visualisiert. (Siehe Hintergrund) Die Location war übrigens im Station von Hannover 96. (Kann ich nur empfehlen)

Vielen Dank an das Team von hannoverimpuls und unserem Kooperationspartner für die tatkräftige Unterstützung dem  Innovationszentrum Niedersachsen ( meine lieben Ex-Kolleg_innen)! Das war richtig gut!

Und Danke an Anne Panter für die spontane Unterstützung im Graphic recording.

Nette Grüße Tanja Föhr

IMG_1723

IMG_8867

1 reply »

THX :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s