Agile Strategie

„Wenn in China ein Sack Reis umfällt, …“ Umgang mit Komplexität in Unternehmen #agil

Wenn in China heute ein Sack Reis umfällt, dann weil eine künstliche Intelligenz Wahrscheinlichkeiten berechnet hat und der Fall des Sackes die beste aller Möglichkeiten war, um … die Börse in New York zu beeinflussen. Und ob das funktioniert hat, wissen wir erst, wenn es passiert ist. Wir können Zukunft, also das was passieren wird, bei komplexen Systemen nicht vorhersagen. Das ist ein Kriterium, wann wir von komplexen System sprechen.

„Komplex oder kompliziert, das ist doch das gleich, oder?“
„Nope“

Kompliziert ist zum Beispiel ein Auto. Man braucht Spezialist*innen für den Bau und die Reparatur. Die Aufgaben sind lineare Prozesse, Herausforderungen, die logisch und Schritt für Schritt bewältigbar sind.

Komplexe Systeme reagieren nicht linear, sie sind zufallsgesteuert. „Wenn in China ein Sack Reis umfällt, dann …. kann alles mögliche passieren oder nichts.“

Die Welt wird zunehmend komplex. Warum? Weil wir die Netzwerkdichte erhöhen. Das heißt, wir vernetzen immer mehr Menschen und Maschinen miteinander. Im Jahr 2016 waren 5 Mrd Geräte miteinander vernetzt. Im Jahr 2020 werden es wahrscheinlich 20 Mrd.

Die Vernetzung der Welt steigt seit der wissenschaftlichen Revolution im Jahr 1500 exponentiell an. Somit erhöht sich Komplexität. Zukunft ist immer weniger vorhersagbar.

Die Vernetzung der Welt hat zur Folge, dass 270 Jahre alte Versicherungen Konkurrenz von den Automobilherstellern bekommen.

Hä? Das Automobilhersteller vielleicht Autoversicherungen anbieten liegt nahe, aber alles andere?
Überlegen wir uns einmal folgendes Szenario: Wenn wir Elektromobilität und Autonomes Fahren weiterdenken, dann werden immer mehr Häuser zur Tankstellen und Smartphones zu unverzichtbaren Mobilitäts-Assistenten, die Fahrzeuge nach Bedarf buchen. Diese Prozesse brauchen natürlich auch Schutz und Sicherheit: Datensicherheit, Pannenschutz, Ausfallschutz, Ladesicherheiten etc. Unsere heutige Unfallversicherung wird es in Zukunft so nicht mehr geben, wenn eine Software Unfälle vermeiden soll. Häuser werden anders gebaut werden, wenn sie Tankstellen und Speicherort für Energie werden. Und was liegt da nahe, wenn der Automobilhersteller gleich alles aus einer Hand anbietet oder mit Partnern?

Das kreative Auseinandersetzen mit verschiedenen Zukunfts-Szenarien muss ein wichtiger Prozess in Unternehmen werden. Erst so können sich neue Geschäftsmodelle entwickeln und dies möglichst bevor es ein anderer tut – oder? Und das ist auch ein Phänomen unserer Zeit. Die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen findet branchenübergreifend und oft auch durch Start ups statt.

Wenn es Ihnen gelingt, Ihr Geschäftsmodell durch ein anderes digitales zu ersetzen, dann können es andere auch. Tipp: Seien Sie der Erste.

Ich fasse mal zusammen: Die Welt wird komplexer und Entwicklungen finden viel schneller als früher statt. Was ist also für Unternehmen zu tun?
Unternehmen müssen ebenso komplexer und schneller werden.

Jetzt sind Unternehmen schon per se komplexe Systeme. Wenn man jedoch eine strategische Agilität aufbauen will, um schneller auf sich verändernde Märkte zu reagieren, dann muss man die Komplexität im Unternehmen weiter erhöhen. Das heißt Vernetzung und Selbstorganisation erhöhen, Intransparenz verringern, damit die Netzwerke klug auf Informationen reagieren können und Feedbackkultur verbessern, um schneller zu lernen.

Übrigens:

Komplexität braucht eine Vertrauenskultur. Und Vertrauen wird in der Vergangenheit gebildet und ist eine Haltung auf die Zukunft gerichtet.

THX :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s