Change Management

Das muss man nicht lernen. Das macht man. Egal wie es aussieht. Sketchnote.

Der Titel klingt vielleicht provokant, aber was er ausdrücken soll ist, das es um das Machen geht. Das das was wir an zeichnerischen Fähigkeiten haben reicht. Ungefähr Kindergartenniveau. Mit diesen Zeichenkompetenzen können Sie neue Geschäftsideen präsentieren oder Probleme verständlich auf den Punkt bringen. Was Sie dazu brauchen? Stift, Papier (analog oder digital) und …. wichtig! MUT. Wir haben in Deutschland eher eine PowerPoint Kultur, die wenig authentisch ist sondern austauschbar.

Mit den eigenen Zeichnungen, mal eben an der Flipchart erklärt, zeigen Sie sich, machen Sie sich angreifbar und schaffen vielleicht Verwunderung. Sie laden aber auch ein zu einem Dialog, zu einem gemeinsamen Arbeiten an der Idee, die Sie mal eben gemeinsam weiterentwickelt werden kann, unmöglich in PowerPoint (Anmerkung: sieht viel zu gut aus). Was dann entsteht? Kollaboration? Begeisterung? Motivation?

Probieren Sie es aus. Trauen Sie sich. Paula Föhr hat dazu ein kleines spontanes Video gemacht, das Mut machen soll. Sie zeichnet einfach drauf los, macht Fehler, kann darüber lachen, korrigiert sich und bringt ihre Botschaft auf den Punkt. Kurz und knackig.

Sketchnotes muss man einfach machen. Das Lernen kommt dann von allein.

Viel Spaß beim Präsentieren

Tanja Föhr

PS. Das Programm mit dem Paula gezeichnet hat ist PAPER

THX :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.